Liebe, Lust & Vampirorgien: Eine paranormale erotische Vampir-Fantasievorstellung

Victoria und Aiden sind ein “verheiratetes” Vampir-Paar. Sie sind seit Jahrhunderten zusammen und sind sehr verliebt. In einer Nacht wurde Victoria von ihrer Freundin Tamara eingeladen, zu einer Party zu gehen. Die Party war nicht das, was Victoria erwartet hatte; es war eigentlich eine Orgie. Victoria war in ihrem sterblichen Leben eine ordentliche junge Dame, die gewissermaßen anständig  erzogen wurde. Die Zeiten hatten sich geändert und sie konnte ihren Augen nicht trauen. Plötzlich wusste sie, dass es an der Zeit für sie war, sich zu ändern. Aiden war von ihrem Sexualleben gelangweilt und sie wollte es etwas aufpeppen. In einer Nacht stießen sie beim Spaziergang auf ein junges Paar, das auf einer Bank in einem öffentlichen Park fickte. Dies begeisterte nicht nur Aiden, sondern auch Victoria. Victoria beschloss, dass jetzt ein guter Zeitpunkt war, ihre Hemmungen loszulassen und zu der Frau zu werden, die sie immer sein wollte.

Dies ist eine explizite erotische Kurzgeschichte von ungefähr 5,000 Wörtern. Sie enthält eine anschauliche Sprache und sexuelle Themen. Es ist nur für Erwachsene, die an dieser Art Material interessiert sind, gedacht in Ländern, in denen der Verkauf und Genuss desselben, gegen keine lokalen Gesetze verstößt.

Auszug:

In der Mitte des Raumes war Tamara zu zwei weiteren Frauen und einem Mann auf dem Bett hinzu getreten. Eine Brünette war auf dem Gesicht des Mannes gesessen und er hatte ihre Fotze gegessen, als wäre er ein Tier am Verhungern. Seine Zunge hatte ihre Muschi gefickt mit der Geschwindigkeit, die nur ein Unsterblicher besaß. Während er die eine Muschi genossen hatte, ist da eine Blonde gewesen, die ihre gepflegte Muschi seinen dicken Schwanz hinauf- und hinuntergefahren hatte. Es waren überall Hände gewesen und Victoria hatte es schwer gehabt, herauszufinden, welche Hände zu wem gehörten. Tamara war mit Leichtigkeit hinein geglitten und hatte die Rothaarige geküsst und ihre Brüste gestreichelt. Sie hatte sie sanft berührt, die Brustwarze sanft mit dem Daumen reibend. Ihre andere Hand hatte der Frau geschwollene Klitoris gerieben. Sie hatten sich viel schneller als Lilly und die beiden Männer bewegt und es hatte ausgesehen, als ob sie keinen Rhythmus hatten.

Während Lillys Augen geschlossen gewesen waren, hatte die Frau Trenton angestarrt, fragend, was zum Teufel zu tun sei. Trenton hatte gelächelt, seine Frau um die Taille gegriffen und ihren Nacken geküsst und ihr dann ins Fleisch hinein gebissen. Lilly hatte der Blondine in den Mund gestöhnt. Trenton hatte dann begonnen, seinen Schwanz in sie heftig hinein und hinaus zu hämmern, als ob sie nur eine Muschi wäre, zum seinen Schwanz hineinzuschlagen. Seine Frau, von seinen Zorn verärgert, hatte sich der Blondine entzogen und in ihren Hals stark und wütend hineingebissen. Das war fast zu viel zu ertragen gewesen also hatte sie ihren Mantel  ergriffen und war aus dem Zimmer gerannt.

Es Kaufen bie Amazon

Es Kaufen bie Barnes & Noble

Es Kaufen bie Smashwords

Es Kaufen bie Kobo

Audiobook jetzt bei Amazon/Audible/iTunes erhältlich



Leave a Reply

Share this Page

Like our content?  Share it with the world.

Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Linkedin0
DiggDigg0
Tumblr0
Stumbleupon0
Reddit0
Delicious0
E-mail
Blogger0