Gesucht und Gefunden: Sex mit dem Milliardär, Zweite Buch

lost and found german 2100x1400 cover

Joshua Warren besitzt einen Verlag, der nicht nur Milliarden wert, sondern darüber hinaus auch dafür bekannt ist immer die aufsehenerregendsten neuen Bücher im Angebot zu haben. Deshalb ist er sehr daran interessiert, die talentierte Autorin des erfrischend anderen Romans „Verhärtete Seelen“, das ihm zufällig untergekommen war, unter Vertrag zu nehmen. Nachdem dies bisher keinem seiner Redakteure gelungen ist, macht sich Joshua selbst auf den Weg in die ländliche Kleinstadt in Texas, in der sie lebt, um sie persönlich unter Vertrag zu nehmen. Als er dort den Weg zu ihrem Zuhause nicht finden kann, trifft er eine wunderschöne Frau, die ihn mit zu sich nach Hause nimmt und ihm dort ein Erlebnis bietet, das er nie mehr vergessen wird.

Es handelt sich hierbei um eine Kurzgeschichte von rund 6900 Wörtern mit einer ausgesprochen erotischen Handlung. Die Geschichte bedient sich einer sehr offenen, deutlich sexuell ausgerichteten Sprache und dreht sich im Wesentlichen um Sex. Deshalb ist diese Erzählung nur für Erwachsene gedacht, die Spaß und Interesse an solcher Literatur haben. Des Weitern liegt es keinesfalls im Interesse des Verlages mit der Veröffentlichung und dem Verkauf dieser Erzählung irgendwelche landestypischen Rechtsvorschriften zu verletzen.

Leseprobe:

Sie war klein, so dass sie –wären da nicht ihre wunderbaren, genau an den richtigen Stellen sitzenden Kurven gewesen – glatt als junges Mädchen hätte durchgehen können. Sie trug Jeans, in denen alle ihre von Gott gegebenen Reize gut verpackt waren und dazu ein Arbeitshemd für Männer, dessen zu lange Zipfel sie so eng vor ihrem Bauch verknotet hatte, dass er ihre atemberaubenden Kurven sehen konnte und nicht viel Vorstellungskraft brauchte, um zu erahnen, dass diese nicht am Saum ihrer Jeans aufhörten.

Sie hatte glänzendes, schwarzes Haar und ihre Haut war leicht gebräunt, aber dies war noch gar nichts gegen ihre Augen…Denn diese waren von einem so hellen Blau, wie er es noch nie bei einer Frau gesehen hatte – einem Blau, das einerseits so kalt wie Eis, aber andererseits auch so warm wie ein herrlicher, blauer Sommerhimmel wirken konnte. Ihre Augen waren so schön, dass er sich ohne Weiteres darin hätte verlieren können.

„Kann ich Ihnen helfen?“ fragte sie, wobei jetzt etwas weniger Angst und dafür ein wenig mehr Neugier in ihrer Stimme mitschwang.

„Ich glaube, ich habe mich ein bisschen verfahren.“

Das Lächeln, das daraufhin auf ihrem Gesicht erschien, besiegelte sein Schicksal endgültig. Sie hatte volle, perfekt geformte Lippen, die sogar einen Mann, der normalerweise nicht viel Geduld für ein langes Vorspiel mitbrachte, von langen, innigen Küssen träumen machen konnten. Und ihr Lächeln war dazu angetan, ihn von Dingen träumen zu lassen, an die er angesichts der Tatsache, dass er noch nicht einmal ihren Namen kannte, gar nicht hätte denken dürfen.

Es Kaufen bie Amazon

Es Kaufen bie Barnes & Noble

Es Kaufen bie Kobo

Most titles also available from Smashwords, Apple and Google Play



Comments are closed.

Share this Page

Like our content?  Share it with the world.

Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Linkedin0
DiggDigg0
Tumblr0
Stumbleupon0
Reddit0
Delicious0
E-mail
Blogger0