Geburtstagswünsche können doch in Erfüllung gehen: Eine Erotikgeschichte über Stiefvater und Stieftochter

http://www.dreamstime.com/-image16133116

In den Tagen vor dem Geburtstag ihres Stiefvaters reizt die achtzehnjährige Stieftochter ihn damit, ein ganz besonderes Geschenk in petto zu haben. Auf eines ihrer weißen Höschen schreibt sie mit rotem Lippenstift „Daddys Geschenk“ und präsentiert ihm dies an seinem großen Tag. Als ihre Mutter das Haus verlässt beschert sie ihrem Stiefvater den unvergesslichsten Geburtstag seines Lebens.

Dies ist explizit eine Erotikgeschichte mit ca. 5.000 Wörtern. Sie enthält bildliche Sprache und sexuelle Themen. Daher ist sie nur für Volljährige bestimmt, die sich für die Art von Material interessieren und damit keine örtlichen Bestimmungen oder Gesetze verletzen.

Auszug:

“Daddys Geschenk”, las ihr Stiefvater. „Nun, das ist wirklich spektakulär.“

Emma kicherte. “Ich habe mir schon gedacht, dass es dir gefallen würde.” Ihr Körper zuckte immer wieder zusammen, als die Finger fester auf ihr Höschen drückten und die Hitze zwischen ihren Schenkeln wuchs. Die Nässe ihrer Muschi zeichnete sich langsam durch den Stoff hindurch ab, während seine Finger ihre Schamlippen nachzeichneten. Um ihm einen klaren Blick auf ihre pinke Spalte zu geben, zog sie das durchnässte Höschen fest nach oben. Ihr Stiefvater lehnte sich näher zu ihrem Körper und als seine Finger sich von dem feuchten Stoff zurückzogen, berührte sogleich seine Zungenspitze ihren intimsten Bereich. Der Geschmack ihrer Feuchtigkeit weckte sein ungezügeltes Verlangen und schon bald leckte er sie hemmungslos durch ihr Höschen hindurch. Natürlich wusste er, dass es falsch war was er hier tat, aber genau dieses Bewusstsein machte ihn nur noch wilder und als er hörte wie seine Stieftochter leise anfing zu stöhnen, leckte er sie wie fanatisch. Schließlich zog er sich zurück und stand auf. Ihr Kuss war leidenschaftlich und die junge Frau schmeckte ihren eigenen Saft auf den Lippen ihres Stiefvaters. Sie schnappte nach Luft, als sie sich wieder voneinander lösten und heftig an ihrem Arm gerissen wurde, um sie hinüber zum Bett zu befördern.

„Lass mich das übernehmen“, sagt sie. „Ich will dir einen Geburtstag bescheren, den du nie wieder vergessen wirst.“

Es Kaufen bie Amazon

Es Kaufen bie Barnes & Noble

Es Kaufen bie Smashwords

Es Kaufen bie Kobo

Audiobook jetzt bei Amazon/Audible/iTunes erhältlich



Leave a Reply

Share this Page

Like our content?  Share it with the world.

Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Linkedin0
DiggDigg0
Tumblr0
Stumbleupon0
Reddit0
Delicious0
E-mail
Blogger0