Gebranntes Kind: Aus der Reihe Sex mit dem Milliardär

once burned german cover

Alex ist Bedienung in einem Nobelclub. Einem Club für die Reichsten der Reichen. Die meisten ihrer Kunden sind unhöflich, geizig und zeigen ihr deutlich, dass sie mit ihrem zu kurzen Outfit für sie nur ein Stück Fleisch ist. Doch es gibt einen Kunden, der sich wie ein Gentleman benimmt; der immer freundlich zu ihr ist und immer ein großzügiges Trinkgeld gibt. Sein Name ist Joshua Hawthorne. Unglücklicherweise ist Hawthorne auch ihr letzter Kunde. Denn er ist  derjenige, dem sie eine Flasche Bourbon im Wert von 500 Dollar in den Schritt kippt. Als Alex auf dem Weg nach Hause mit großer Sorge an ihre Zukunft denkt, hält ein Audi A8 am Straßenrand: Es ist Hawthorne. Er bietet ihr an sie nach Hause zu bringen und sie bringt es nicht übers Herz abzulehnen. Nachdem er beginnt sie zu verführen, zweifelt sie an seinen guten Absichten. Schließlich ist sie in Sachen Männer ein gebranntes Kind…..

Dies ist eine explizit erotische Geschichte mit einer Länge von ungefähr 5350 Wörtern. Alle beteiligten Personen sind über 18 Jahre alt. Die Geschichte hat Inhalte sexueller Natur, benutzt eine explizite Sprache und enthält explizite Sexszenen. Die Texte sind ausschließlich geschrieben für Erwachsene, die an dieser Art Texte interessiert sind. Sie sind gedacht für eine Leserschaft, in deren Rechtssystem der Genuss und der Verkauf solcher Texte nicht gegen das Gesetz verstößt.

Auszug:

Er nickte und seine Augen scannten eine lange Sekunde lang über ihr Gesicht. „Ich hab es ernst gemeint, als ich vorhin sagte, ich beiße nicht. Du brauchst keine Angst vor mir zu haben.“

Alex wich ein klein wenig zurück. „Ich…irgendwie ist das alles ziemlich seltsam, weißt du.“

„Was? Dass Du in meinem Haus bist“.

„Ja“. Sie versuchte zu lächeln, aber es gelang ihr nicht. „Du bist, wie soll ich sagen, du bist du und ich bin nur eine einfache Bedienung“.

„Du bist mehr als eine Bedienung. Er trat dichter an sie heran. „Nur durch deine Anwesenheit wurde dieser fürchterliche Club erst genießbar“.

„Du magst den Club nicht?“

„Hasse ihn.“

„Warum warst du dann so oft dort?

Er zog eine Augenbraue hoch. „Weil du dort warst.“

Es Kaufen bie Amazon

Es Kaufen bie Barnes & Noble

Es Kaufen bie Kobo

Most titles also available from Smashwords, Apple and Google Play



Leave a Reply

Share this Page

Like our content?  Share it with the world.

Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Linkedin0
DiggDigg0
Tumblr0
Stumbleupon0
Reddit0
Delicious0
E-mail
Blogger0