Die Jungfrauen Geschichte 8: Andrea

virgins tales 8 german cover

Andrea war ein Mädchen, dem es nie in den Sinn gekommen wäre, gegen den Willen ihrer Eltern zu handeln. Sie trank nicht, sie rauchte nicht und hat nie einem Jungen, der sie abends nach Hause brachte mehr erlaubt als einen Gute-Nacht-Kuss. Ihr rebellischster Akt war, dass sie darauf bestanden hatte – als ihr erstes College-Jahr begann – fortan im Studentenwohnheim wohnen zu dürfen. Aber selbst das stellte sich als eine dumme Idee heraus, als sie auf dem Weg zu ihren ersten College-Kurs von ein paar Typen einer Motorradgang belästigt wurde. Ein Mitglied der Gang half ihr aus der Patsche und entschuldigte sich später sogar bei ihr, für das grobe Verhalten seiner Freunde. Wird Andrea die Tatsache bereuen, dass sie irgendwann allein mit diesem Typen in seinem Zimmer ist oder wird sie eine ganz neue Welt entdecken, die es zu erkunden gibt?

Dies ist eine explizit erotische Geschichte mit einer Länge von ungefähr 5800 Wörtern. Alle beteiligten Personen sind über 18 Jahre alt. Die Geschichte hat Inhalte sexueller Natur, benutzt eine explizite Sprache und enthält explizite Sexszenen. Die Texte sind ausschließlich geschrieben für Erwachsene, die an dieser Art Texte interessiert sind. Sie sind gedacht für eine Leserschaft, in deren Rechtssystem der Genuss und der Verkauf solcher Texte nicht gegen das Gesetz verstößt.

Auszug:

Er trug keine Lederjacke heute – es war etwas warmer, als es an jenem Morgen gewesen war – und deshalb trug er nur ein klassisches altes T-Shirt mit einem aufgedruckten Softdrink-Logo. Seine beeindruckenden Oberarme waren mit Tätowierungen bestückt, wie der andere Kerl sie auch hatte. Der rechte Arm war ganz bedeckt mit Tätowierungen, am linken Arme hatte er nur  vereinzelte. Da das T-Shirt tief ausgeschnitten war, sah man noch mehr Tattoos an seinem Hals, die aber Richtung der rechten Brustkorbseite weniger wurden. Sie fragte sich wie die Tätowierungen wohl genau aussahen und ihre Gedanken schweiften ab in eine Richtung, in der sie wohl besser nicht abgeschweift wären.

Er sah wirklich nicht so schlecht aus. Sein Haar war – für ihren Geschmack – etwas zu lang und er hätte eindeutig zu viele Tätowierungen. Aber er hatte ein ausgeprägtes Kinn, breite Schultern und Muskeln, die genau an den richtigen Stellen zum Vorschein kamen. Andrea hatte sich noch nie wirklich von irgend einer Art Mann angezogen gefühlt. In der High-School ging sie mit einer ganzen Reihe von Jungen – vom Kapitän der Football-Mannschaft bis zum sozial etwas unbeholfenen Präsidenten des Schachclubs.  Alles lief immer anständig ab, nie kam es zu mehr als Händchenhalten und einigen Gute-Nacht-Küssen. Keiner der Jungs hatte je so ein Flattern tief in ihrem Bauch ausgelöst, wie dieser tätowierte Leute-Tyrannisierer.

Wie gesagt, das waren Gedanken, die sie eigentlich nicht hätte haben sollen.

Es Kaufen bie Amazon

Es Kaufen bie Barnes & Noble

Es Kaufen bie Kobo

Most titles also available from Smashwords, Apple and Google Play



Comments are closed.

Share this Page

Like our content?  Share it with the world.

Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Linkedin0
DiggDigg0
Tumblr0
Stumbleupon0
Reddit0
Delicious0
E-mail
Blogger0