Der Amateur: Eine BDSM-Fantasievorstellung

Marie beschließt, mal mit ihrer Freundin Carrie, die eine Escorte-Dame ist, zu wechseln. Marie erfährt vom Fahrer, dass sie in dieser Nacht vier Kunden hat, was für Carrie normal ist. Was Marie nicht weiß, ist, dass Dale, der Fahrer, der gleichzeitig ihr Ex-Freund ist, ebenfalls einer der Klienten ist und dass alle vier in der gleichen Sitzung teilnehmen werden und es noch zusätzlich eine BDSM-Session sein soll. Marie wird von ihnen allen gefickt und anschließend an eine Fickmaschine angeschlossen. In jedes ihrer Löcher wird  eingedrungen und sie genießt jede Minute davon.

Dies ist eine explizite erotische Kurzgeschichte von ungefähr 5,300 Wörtern. Sie enthält eine anschauliche Sprache und sexuelle Themen. Es ist nur für Erwachsene, die an dieser Art Material interessiert sind, gedacht in Ländern, in denen der Verkauf und Genuss desselben, gegen keine lokalen Gesetze verstößt.

Auszug:

Aber das war nicht das, was zunächst passieren sollte! Der Mann mittleren Alters übergab dem kleinen Mann die Peitsche. Nicht schon wieder, dachte sie sich. Aber ja, es würde wieder geschehen. Sie fühlte, dass sich der Mann nicht zurückhielt, als die Peitsche ihr Fleisch berührte. “AAAH!”, schrie Marie laut auf. Ihre Muschi war noch wund und schmerzte und das Stechen, von der Peitsche verursacht, machte sie wahnsinnig, doch sie fühlte Feuchtigkeit zwischen ihren Beinen tropfen. Der harte Blick auf Dales Gesicht brachte Maries Fotze noch mehr zum tropfen. “Aaaaah!”, schrie Marie wieder. Der Schmerz tötete sie jetzt. Ihr Gesicht war von Tränen bedeckt, als der kleine Mann seinen riesigen Schwanz in ihre Muschi hineinstieß. Sie war so nass, einfach nur nass. Es fühlte sich an, als würde die Größe seines Schwanzes an ihrem Fleisch reißen. Aber es war ihr egal. Marie wollte nur gefickt werden und zwar hart. Das Sperma von dem anderen Mann tropfte zwischen ihren Schenkeln, als der neue Samen in ihre Muschi drang. Sie fühlte sich wie ein Sex-Spielzeug, wie ein Objekt der Begierde, nur für´s Vergnügen anderer verwendet. Sperma übersehte ihre glattrasierte Muschi und tropfte zwischen ihren Schenkeln und ihre Beine hinunter. Maries eigene Flüssigkeit war ebenfalls mit ihrer vermischt und sie konnte es riechen. Die Kombination der Düfte war für sie berauschend und sie sehnte sich noch mehr danach, gefickt zu werden.

Es Kaufen bie Amazon

Es Kaufen bie Barnes & Noble

Es Kaufen bie Smashwords

Es Kaufen bie Kobo

Audiobook jetzt bei Amazon/Audible/iTunes erhältlich



Leave a Reply

Share this Page

Like our content?  Share it with the world.

Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Linkedin0
DiggDigg0
Tumblr0
Stumbleupon0
Reddit0
Delicious0
E-mail
Blogger0